Selbstbewusstsein

  

Selbstbewusst sind wir dann,

wenn wir uns voll und ganz annehmen,

so wie wir sind.

Mit allen Stärken und Schwächen

und stets selbst dafür Sorge tragen,

dass es uns gut geht!

 

Sich-Selbst-bewusst-sein ist die eigene, subjektive Wahrnehmung unserer Person. 
Ein selbstbewusster Mensch kennt realistisch seine Stärken und Schwächen und steht dazu,
ist bereit sich weiter zu entwickeln und verfolgt seine eigenen Ziele,
ohne dabei anderen Menschen zu schaden oder egoistisch zu sein. 

Ein Coaching wäre für Sie sinnvoll, wenn 4 oder mehr Aussagen auf sie zutreffen.

  • wenn Sie sich weniger Wert vorkommen, wie andere Menschen!
  • wenn Sie versuchen, so sein zu wollen, wie andere Sie gerne hätten!
  • wenn Sie jemanden, der Ihnen imponiert, kopieren
  • wenn Sie der Meinung sind, viel "Falsch" zu machen!
  • wenn Sie sich oft überanstrengen um ALLES richtig zu machen!
  • wenn Sie sich hässlicher, unfähiger oder dümmer fühlen als andere Menschen!
  • wenn Sie oft freiwillig anderen den Vorrang lassen und Ihre Wünsche zurück stellen!
  • wenn Sie oft nicht nein sagen können und sich anschließend ärgen!
  • wenn Sie öfter, wie andere Menschen, die Aufmerksamkeit Ihrer Mitmenschen brauchen und evtl. auch einfordern!

 

Entdecken Sie durch eine neutrale, wertfreie Begleitung,
in einem Persönlichkeits-Coaching ,

wie Einzigartig Sie sind,
betrachten Sie Ihre Fähigkeiten und Ressourcen,
räumen Sie mit Selbstzweifeln auf
stärken Sie positiv Ihr Selbst-Wert-Gefühl
um mehr Lebensenergie und Selbstvertrauen zu gewinnen

Gerne dürfen Sie mich anrufen für ein ein unverbindliches Erstgespräch

NLP Coaching ist keine Therapie. Ein Coaching richtet sich an gesunde Menschen, die aus eigenem Antrieb ihre Lebenssituation verbessern wollen.                                                                                                                                                  Copyright ©

 

  Ob Du denkst, du kannst es, oder
  ob du denkst, du kannst es nicht,
  du hast in jedem Fall recht.

                                                            Henry Ford

Metapher

Wer bin ich eigentlich?                nach Anthony de Mello

 Eine Frau lag im Koma. Plötzlich schien es ihr, als sei sie schon tot, wäre  im Himmel und stände nun vor einem Richterstuhl. "Wer bist du?" fragte eine Stimme.

 "Ich bin die Frau des Bürgermeisters" antwortete die Frau.

"Ich habe nicht gefragt, wessen Ehefrau du bist, sondern, wer du bist."

"Ich bin die Mutter von vier Kindern." war nun ihre Antwort.

 "Ich habe nicht gefragt, wessen Mutter du bist, sondern wer du bist."

"Ich bin Lehrerin." "Ich habe auch nicht nach deinem Beruf gefragt, sondern wer du bist."

 "Ich bin Christin." "Ich habe nicht nach deiner Religion gefragt, sondern wer du bist."

Und so ging es immer weiter. Alles, was die Frau erwiderte, schien keine befriedigende Antwort auf die Frage "Wer bist du?" zu sein. Irgendwann erwachte die Frau aus ihrem Koma und wurde wieder gesund. Sie beschloss nun herauszufinden, wer sie war.